203
Der Merchant Inspiration Podcast

Rückschläge & Glücksmomente als Impact Startup – Das sind die Erfahrungen von Akoua…

mit Simon Debade
Zu allen Podcast Folgen
Gesponsort von

Episodenübersicht

Wie ist es eigentlich ein Impact Startup zu gründen? Was sind die besonderen Momente und Glücksgefühle? Was sind die Herausforderungen und Rückschläge? Zu Gast heute ist Simon, der Gründer des Impact Startups Akoua. Er hat sich zum Ziel gemacht Kooperativen vor Ort in seinem Heimatland Benin zu unterstützen, das Einkommen vor Ort zu steigern, Wertschöpfung zurück ins Land zu holen und Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Das alles mithilfe der Cashew Frucht. Viele von uns kennen Cashew-Kerne. Die wenigsten von uns kennen das große Drumherum, die Cashew Frucht. Und genau diesem Thema nimmt sich Simon an. Im Podcast berichtet er über seinen Weg, die Erfahrungen und seinen Auftritt in Die Höhle der Löwen.

In dieser Folge zu Gast

Simon Debade

Simon ist ausgebildeter Informatiker und lebt seit Langem in Deutschland. Seine Tochter nennt ihn Cashew besessen. Und diese Besessenheit und Leidenschaft kam aus dem Antrieb nicht mehr nur normal zu arbeiten, sondern mit seiner Arbeit etwas Zurückgeben zu können. Mit seinem Startup Akoua unterstützt er Kooperativen in seinem Heimatland, die Cashew Früchte ernten. Er hat es sich zum Ziel gemacht die Cashew Frucht, die aktuell lediglich ein Abfallprodukt zur Herstellung von Cashew Kernen ist, zu nutzen und somit Lebensmittelverschwendung anzugehen, parallel aber auch die Einkommen der Kooperativen zu stärken. Seine Leidenschaft und Passion ist spürbar und ansteckend!
Über das Unternehmen Akoua Juice hat einen Weg gefunden Saft aus der Cashew Frucht zu gewinnen. Obwohl es den Großteil der Masse bei der Cashew Kern Produktion ausmacht, werden lediglich die Cashew Kerne genutzt. Die Frucht wird weggeworfen und bleibt ungennutzt. Akoua will dies ändern und die Frucht nutzen. Angefangen mit reinem Cashew Saft bietet das Unternehmen mittlerweile auch Limo an und plant zudem eine Alternative zu Agavendicksaft auf den Markt zu bringen. Sie waren bereits in die Höhle der Löwen und wurden von Carsten Mashmeyer als “Nicht mega, sondern giga” bezeichnet. Mehr zum Unternehmen gibt es hier

Über unseren Sponsor

Manuelle Datev Buchungen durch automatisierung verwenden

Wie gefällt dir diese Folge vom Podcast?