100
Der Merchant Inspiration Podcast

Hey Marly – Weniger Saisonalität durch gezielte Produkterweiterung & Internationalisierung.

mit Philip Neidhart
Zu allen Podcast Folgen
Gesponsort von

Episodenübersicht

Hey Marly ist in den letzten Jahren rasant gewachsen. Gestartet mit Sandalen & auswechselbaren Toppings, waren sie der starken Saisonalität des Sommergeschäfts ausgesetzt. Durch gezielte Produkterweiterung mit Taschen und Winter Accessoires haben sie es geschafft sich der Saisonalität zu widersetzen und planen aktuell die Internationalisierung in wärmere Sphären. Wie sie diese gezielte Produkterweiterung angegangen sind, welchen Herausforderungen sie gegenüber standen und was für Learnings sie daraus bisher gezogen haben, darüber spricht der Gründer von Hey Marly, Philip, mit uns in dieser Folge.

In dieser Folge zu Gast

Philip Neidhart

Philip Neidhart ist der Geschäftsführer bei Hey Marly. Nach verschiedenen Stationen im Energie Sektor, hat er zusammen mit seiner Frau die D2C Brand Hey Marly gestartet. Entstanden aus einer Urlaubsidee ist hieraus eine beeindruckende Marke gewachsen, die das Team rund um Philip und seine Frau weiter skalieren und wachsen lassen. Über seine Learnings und Erfahrungen berichtet Philip in dieser Podcastfolge.
Über das Unternehmen Hey Marly ist eine D2C Brand mit Sitz in Köln. Angefangen mit Sandalen mit wechselbaren Toppings, hat sich das Produktportfolio schrittweise erweitert und umfasst nun ebenfalls Taschen und Accessories bis hin zu Winter Apparel sowie Boots. So konnte die Marke Stück für Stück der Abhängigkeit aus dem saisonalen Sommergeschäft entwachsen und kann mittlerweile das ganze Jahr über ihre Produkte anbieten. Aus dem anfänglichen Gründer-Duo ist nun ein Team aus über 20 Leuten gewachsen und einem Umsatz von deutlich über einem zweistelligen Millionenbetrag. Mehr zum Unternehmen gibt es hier

Über unseren Sponsor

Zwischen all den verschiedenen Produktbewertungsapps und -tools, gibt es einen Anbieter, der es geschafft hat sich in der Szene einen Namen zu machen: Reviews.io. Seit gut einem Jahr erst auf dem deutschsprachigen Markt, zuvor dominant im englischsprachigen Raum, bietet Reviews.io eine spannende Alternative zu bekannten Anbietern wie Trustpilot, Trusted Shops oder YotPo. Und die Nutzerschaft wächst rasant: Zu den Brands, die auf Reviews.io bauen, zählen Marken wie VAAY oder Happy Coffee. Auch Shopify Experte Adrian selbst nutzt Reviews.io ebenfalls in seinem Shop. Doch was macht das Tool besonders? Es kann sowohl allgemeine Shop-Reviews als auch Produktbewertungen einsammeln. Es bietet zahlreiche Möglichkeiten die Funktionalitäten und Darstellung anzupassen sowie mithilfe der integrierten Widgets diese brand-passend im Shop anzuzeigen. Besonders spannend sind Integrationen mit Klaviyo, die es ermöglichen automatisierte E-Mail Sequenzen basierend auf der Bewertung auszuspielen (z.B. wenn Kund:innen unzufrieden waren, kann sich so direkt der Support einschalten). Es trackt ebenfalls Influencer und Personen mit Reichweite im Shop, sodass diese für das organische Marketing gezielt bespielt werden können. Darüber hinaus gibt es noch weitere spannende Funktionalitäten, weswegen wir uns riesig freuen Reviews.io für unsere Tool Deep Dives gewonnen zu haben, wo sie im Detail noch einmal mehr hierzu berichten.

Wie gefällt dir diese Folge vom Podcast?